Suche | Newsletter Impressum | DatenschutzHilfeKontakt | Registrierung  Login

Nicht nur Mitarbeitern geht es so: Oft vergisst man auch als Nachwuchs-Führungskraft das „Wichtige“ und „Dringliche“ vom „Unwichtigen“ und „Nichtdringlichen“ zu trennen und angemessene „Prioritäten“ zu setzen. Hier ist das Eisenhower-Modell eine wertvolle Hilfe. Denn der benötigte Aufwand an Zeit und Energie wird von Führungskräften immer wieder unterschätzt.

Leser des Buches "Die Nachwuchs-Führungskraft - ihre Probleme - ihre Lösungen" finden hier hilfreiche Informationen zum Thema Zeitmanagement...

Egal nach welchem Paradigma man seine Führungsarbeit ausrichtet, um ein angemessenes „Controlling“, also um das Steuern von Mitarbeitern mit Hilfe von „Kennzahlen“, kommt man als Führungskraft nicht herum. Das Modell der „Balanced Score Card“ von Kaplan & Norton liefert hier eine nützliche Unterstützung – auch wenn das Konzept nicht in Deinem Unternehmen eingesetzt wird, kannst Du es zur Steuerung in Deinem Team nutzen!

Leser des Buches "Die Nachwuchs-Führungskraft - ihre Probleme - ihre Lösungen" finden hier hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

Dem Controlling, einem Vergleich von „Soll“ und „Ist“, folgt im Regelkreis der Führung das Feedback, bezogen auf Leistung und Ergebnis des Mitarbeiters. „Feedback ist das Frühstück der Champions!“ Doch wie gebe ich als Führungskraft ein der Leistung angemessenes, wirkungsvolles Feedback? Hier findest Du Du hierzu hilfreiche Feedbackregeln und das JoHaRi-Fenster zum Download. 

Leser des Buches "Die Nachwuchs-Führungskraft - ihre Probleme - ihre Lösungen" finden hier hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!