Suche | Newsletter Impressum | DatenschutzHilfeKontakt | Registrierung  Login

Daniela S. weiß manchmal nicht mehr weiter mit ihrem Team. Nicht nur die Aufteilung auf zwei verschiedene Standorte macht ihr zu schaffen, sondern auch das Misstrauen untereinander und die sehr unterschiedliche Leistungsbereitschaft der einzelnen Mitarbeiter. Da es sich um ein unternehmenseigenes Servicecenter handelt, wo sich die Mitarbeiter in eine Ringschaltung einloggen, um Problemfälle der Nutzer zu lösen, ist ein enger Austausch und ein kollegiales Miteinander unabdingbar.

Da aber jeder der Mitarbeiter über das System Einblick in die Performance seiner Kollegen hat, wird ständig die Frage der gerechten Arbeitsverteilung aufgeworfen, was am Ende zu Missverständnissen und Misstrauen untereinander führt. In den Einzelgesprächen kann jeder Mitarbeiter seine Arbeitsweise plausibel darlegen, „Schuld sind immer die anderen“.

In den Teambesprechungen werden zwar durchaus Regeln zur Zusammenarbeit besprochen, die aber dann vom Einzelnen unterschiedlich gelebt werden. Nicht einzugreifen und die Dinge so laufen zu lassen wäre wohl die schlimmste aller Optionen.

Um also eine Eskalation im Team zu vermeiden, gilt es, dringend geeignete Maßnahmen zur Konfliktbewältigung und Performancesteigerung zu identifizieren und durchzuführen. Wie aber kann eine systematische Vorgehensweise zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Stärkung des Teamgeistes aussehen?

Vor dieser Situation stand Daniela S., die sich seitdem beim Autor dieses Artikels im Coaching befand.

 

Wollen Sie wissen, wie es weiter ging und wie Daniela S. ihre Probleme gelöst hat und verschiedene Möglichkeiten der Konflikterkennung kennenlernte und welche Interventionsmöglichkeiten es gibt?

Mehr erfahren Sie im Ratgeber "Die Nachwuchs-Führungskraft - ihre Probleme - ihre Lösungen" ...

DMC Firewall is a Joomla Security extension!